Seminar Arbeitsrecht - Rechtliche Aspekte des «New Work» Teil 2

Nach über einem Jahr Pause ist es endlich wieder soweit: Arbeitgeber Baselland bietet die erfolgreiche Seminarreihe zum Arbeitsrecht wieder an. Unter dem Titel «Seminar Arbeitsrecht» werden jährlich mindestens zwei thematisch zusammenhängende Seminare im Haus der Wirtschaft durchgeführt. Im Jahr 2024 widmen sich zwei Seminare dem flexiblen Arbeiten.
Datum: 13. November 2024
Uhrzeit: 16:00 – 19:00
Ort / Raum: Haus der Wirtschaft
Seminar Arbeitsrecht - Rechtliche Aspekte des «New Work» Teil 2

«New Work», «Remote Work», «Digital Nomad», «Workation» etc. – spätestens seit der Covid-19-Pandemie sind alternative Arbeitsmodelle in vielen Branchen etabliert. Für beide Parteien kann das flexible Arbeiten Vorteile bringen. Es hält aber auch einige Stolperfallen bereit, die insbesondere für Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber mit Konsequenzen versehen sind.

Wie lässt sich die Arbeit im Homeoffice rechtskonform gestalten? Welche Regelungen gibt es im grenzüberschreitenden oder internationalen Kontext zu beachten? Kann Gesundheitsschutz in vollem Umfang gewährleistet werden? Wie muss der Umgang mit eigenen Arbeitsmitteln («Bring Your own Device») ausgestaltet sein? Wo finden sich die Grenzen des flexiblen Arbeitens und was ist aus sozialversicherungsrechtlicher Sicht zu beachten?

In zwei Teilen (einzeln oder im Combi-Ticket buchbar) beantworten Expertinnen und Experten, was eigentlich hinter dem Begriff «New Work» und weiteren neuen Arbeitsformen steht und zeigen in rechtlicher Hinsicht die wichtigsten Stolpersteine sowie den Umgang damit auf.

Grober Ablauf: Rechtliche Aspekte des «New Work» – Teil 2

  1. Einführung
  2. Bring Your Own Device
  3. Flexible Arbeitszeiten
  4. KURZE PAUSE
  5. Praxisfragen und Praxistipps (Datenschutzregelungen, Arbeiten im Ausland, Selbstständigenstatus, Unbezahlter Urlaub, Versicherungsschutz)
  6. Zeit für Fragen der Teilnehmenden
  7. APÉRO


Inhalte Rechtliche Aspekte des «New Work» – Teil 1:
Homeoffice - allgemeine Regelungen, Arbeitsverhältnisse im internationalen Kontext, Praxisfragen und Praxistipps (z.B. Musterklauseln, Kostentragungspflichten Auslagen, Beendigung flexibles Arbeiten, MFA, Workation)

Informationen zur Veranstaltung Rechtliche Aspekte des «New Work» – Teil 1 finden Sie hier.


HINWEIS:


Weitere Details zur Veranstaltung:

Referierende

  • David Hug: Anwalt, LL.M., Partner bei Wagner Prazeller Hug AG, Basel
  • Markus Prazeller: Anwalt, LL.M., Partner bei Wagner Prazeller Hug AG, Basel
  • Simone Kaiser-Reber: Rechtsanwältin, eMBA, Legal Counsel, Haus der Wirtschaft

Tickets bestellen

x